Hundeschule Berndorf
Du und Dein Hund

Kursangebote 


Welpen

Richtig spielen, Bindung aufbauen, Geschicklichkeitsübungen, Verkehrstüchtigkeit, Grundübungen der Unterordnung von Begleithund und Obedience, Gesprächsrunden über verschiedene Themen unsere Hunde betreffend.


  • Dorli-Welpen
  • IMG-20211003-WA0042
  • IMG-20211003-WA0047


Junghunde

Jundhundekurs mit Abschluss „Hundeführschein“ (BH-Prüfung mit Verhaltensteil) für alle Hunde, die am Tag der Prüfung ihren ersten Geburtstag bereits hatten. Kursprogramm: Festigen des Erlernten, exaktere Ausarbeitung der Übungen, Kennenlernen von einfachen Übungen anderer Hundesportdisziplinen (Obedience und Rally Obedience). Intensivierung der Verkehrstüchtigkeit, Besprechung der theoretischen Grundlagen des „Hundeführscheins“(BH-VT Prüfung) 


Begleithundesport

Weiterführende Unterordnungskurse mit Prüfungsmöglichkeit in IBGH, OBEDIENCE und Rally OBEDIENCE für Hunde, die bereits die BH-VT Prüfung absolviert haben und gerne weitermachen möchten.


Obedience

„Hohe Schule“ der Unterordnung:
Ein eingespieltes, gutes Mensch-Hund-Team stellt hier eine Grundvoraussetzung dar.
Bei dieser Hundesportart kommt es besonders auf die harmonische, schnelle und exakte Ausführung der Übungen an.
Weiters spielt die Sozialverträglichkeit mit anderen Hunden und Menschen eine große Rolle.

  • Obedience Sabine Bringen
  • SG1S3291
  • _DSC1435
  • _DSC1472
  • _DSC1518
  • _DSC1818
  • _DSC2224
  • _DSC3046
  • _DSC3025
  • _DSC3022
  • _DSC3304

 


Rally Obedience

Man stelle sich einen Agilityparcours vor, nehme aber statt den Hindernissen Schilder, auf denen Symbole abgebildet sind, die beschreiben, was zu tun ist. Diese Aufgaben können zum Beispiel Wendungen um 90°, 180°, 270° oder sogar 360°, Anhalten und um den Hund herumgehen, Platz/Sitz-Wechsel, Vorsitz-Übungen, aus der Bewegung einen Schritt zur Seite gehen, Slalom, um Kegel herum gehen, den Hund über eine Hürde schicken, während der Mensch daneben vorbeigeht, Bleib-Übungen, Apport oder Positionen aus der Bewegung und vieles mehr sein.
Der Parcours ist dabei in Fußarbeit zu absolvieren, wobei hier ein kleiner Spielraum im Vergleich zur klassischen Unterordnung toleriert wird.
Insgesamt stehen mehr als 50 verschiedene Schilder zur Verfügung, die – angelehnt an das Agility-Reglement – bei Rally-Obedience-Prüfungen und -Turnieren von den Leistungsrichterinnen und Leistungsrichtern in jeweils unterschiedlicher Anordnung aufgebaut werden.
Ziel ist es nun, dass die Mensch-Hund-Teams den Parcours, der aus durchschnittlich 20 Stationen besteht, möglichst schnell und fehlerfrei bewältigen können. Jedes Team startet mit einer bestimmten Punktezahl und bekommt für Fehler und nicht erlaubte Korrekturen Punkte Abzüge.



Stöbern

Auf einem vorgegebenen Feld werden Gegenstände ausgelegt.
Der Hund soll diese freilaufend suchen und anzeigen.
Sehr gute Nasenarbeit für deinen Hund und man hat danach sicher einen ausgelasteten Vierbeiner!
Für jeden Hundehalter und Hund geeignet!

  • DSC_0362
  • DSC_0528


Agility

Agility hat sich vor vielen Jahren den Springreitsport als Vorbild genommen und ist eine Hundesportart in der es sehr rasant zugeht. Hier kommt es ganz besonders auf das Zusammenspiel zwischen Hund und Hundeführer an. Während der Hundeführer neben den verschiedenen Geräten stehen bleibt, leitet er seinen Hund mit Körpersprache oder Hörzeichen durch den Parcours. Jeder Parcours ist anders angeordnet und stellt daher das Team immer wieder vor neue Aufgaben. In rasantem Tempo geht es dabei über Hürden, Steg, Slalom oder durch den Tunnel. Hier entscheiden oft Sekundenbruchteile über Sieg, Fehler oder Disqualifikation.

  • k-IMG_3641-1
  • k-IMG_3644
  • k-IMG_3713-1
  • k-IMG_3793-1
  • IMG_3801-2



Ringtraining für Ausstellungshunde

Ringtraining für Ausstellungshunde mit FCI-Papieren ab dem 6. Monat (=Jüngstenklasse) bis in die Veteranenklasse (=ab 8 Jahre)
Damit Sie einen Hund bei einer Ausstellung richtig präsentieren können, sollte man lernen seinen Hund korrekt vorzuführen.
Im Rahmen einer Ausstellung werden dem Richter die Hunde im Ausstellungsring vorgeführt. Ausstellungen haben nicht nur den Zweck einer Schönheitskonkurrenz, sie entscheiden auch zu einem gewissen Grad über die zukünftige Qualität der Zucht einer bestimmten Rasse.

  • wieselburg1
  • wieselburg2
  • wieselburg3

Ziel ist es, unseren Hund dem Richter optimal zu präsentieren, um eine möglichst gute Bewertung zu erhalten.
Fotos Balázs Horváth (www.dog-foto.com)